Retro Marketing -  immer im Trend

Die wichtigsten und stärksten Trends sind nicht selten Retro-Trends, in denen nicht immer nur das Neue, sondern das aus Alt und Neu Rekombinierte entsteht. Retro Marketing - auch Flashback Branding genannt ist schon länger auf dem Vormarsch. Hier werden die Menschen an vergangene schöne Gefühle erinnert. Sie kehren noch einmal in die Zeit zurück, um das Gefühl noch einmal zu spüren.

Das positive Image der 70er-Jahre

Jugendliche bewundern die Unbeschwertheit von damals, die in deutlichem Gegensatz stehe zu der sehr früh stattfindenen Zielorientierung heute. Bei der älteren Generation hingegen weckt die Retro-Werbung auch erlebte Erinnerungen - die emotionale Komponente wird stärker.

Markenkommunikation mit Nostalgie

Bei einem Markenprodukt mit einer Historie werden genau solche Situationen und Gefühle in den Werbespots aufgegriffen. Das Gefühl von dem „Miteinander“ und einem „in der Gesellschaft integriert zu sein“ verbunden mit einem Produkt.

Leute wollen in eine Welt eintauchen, die abseits ihres langweiligen Lebens ist. Und mal wieder etwas Schönes erleben, etwas Spannendes und doch Vertrautes.

Während kurzfristige Retro-Kampagnen auf Zuverlässigkeit und Erfahrung setzen, kann der Retro-Aspekt auch als langfristiger zentraler Kern der Markenpositionierung verwendet werden.

Retro-Marketing bedient den Wunsch der Kunden nach Halt und Sicherheit. Retro war in und ist es immer noch. Es weckt Emotionen, baut eine persönliche Verbindung auf und bietet Halt in einer durch Krisen und Affären immer kritischer werdenden Gesellschaft.